Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KORG Musikant Magazin 03-2013

eine spezielle Vocalistspur ist! Das ist bei verschiedenen Midifile- Herstellern unterschiedlich. Stellen Sie die korrekte Vocalistspur, wie unter Punkt 6.2 beschrieben, ein. Passende Presets für diesen Einsatz sind die mit „Vocalistspur“ beti- telten Presets 96 bis 99! Die Presets unterscheiden sich durch die Ok- tavlage der Chorstimmen, wählen Sie das Programm, das am Besten zu Ihrer Stimme klingt. Klingt Ihr Midifile mit dem gewählten Preset wunschgemäß, speichern Sie alles zusammen unter einem einzigen Eintrag im SongBook ab! (Siehe Punkt 8.1) 8.2.2 Keine Vocalistspur im Midifile Wenn Sie nicht sicher sind, ob das Midifile eine speziell programmier- te Vocalistspur besitzt, wählen Sie unter „MENU“ > „Preferences“ eine Flächenspur, die Ihnen durchgängig Akkordinformationen liefert. Wählen Sie dann eines der Presets 119 bis 122 und schalten den Voca- list mit der HARMONY-Taste nach Bedarf an und aus. Klingt Ihr Midifile mit dem gewählten Preset wunschgemäß, speichern Sie alles zusammen unter einem einzigen Eintrag im SongBook ab! (Siehe Punkt 8.1) 8.3. Der VOCALIST und MP3s Eine der herausragenden Möglichkeiten des Effektprozessors im Pa3X ist das Erkennen von Harmonien aus einer MP3-Audiodatei! Zur Erläuterung: Der Voiceprocessor „hört“ in das laufende MP3 hinein und erkennt in Echtzeit die darin enthaltenen Harmonien. Diese Har- monie-Information schickt er dann blitzschnell an den Vocalist. Wir entscheiden nun, was wir mit dieser Information machen und wäh- len eines der Presets 124 bis 128. Starten Sie das MP3 (sinnvoller weise ein Playback / Karaoke-Titel) und singen dazu. Sie sollten nun je nach gewählten Preset Chorstim- men hören. Tipps: Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit MP3s, die viel und durchgängiges harmonisches Material haben. Sehr spärlich arrangierte Playbacks oder Jazz-Titel mit ständig wechselnden Akkorden sind nicht zu empfehlen. Machen Sie es Ihrem Vocalist leichter, singen Sie gleichmäßig und möglich exakt. Der Vorgang des Harmonie-„Hörens“ ist technisch aufwändig. MP3 Playbacks sind eine Alternative zu Midifiles: Der Musik- markt bietet eine Fülle an Karaoke- und Playback-Titeln. 8.3.1 Sondereinsatz „Tonhöhenkorrektur“ Einen großen Spaß bereitet das Preset 128 „MP3 Korrekt.Hart“. Wäh- len Sie dies Preset aus und singen Sie zu einem MP3-Playback mit sehr modernem Sound. Ihre Stimme wird nun anhand der erkannten Harmonien korrigiert. Speichern Sie MP3, Vocalist-Preset und Spiel-Sound zusammen als einen Eintrag im SongBook ab! Somit ist Ihre Kombination ständig mit nur einem Knopfdruck abrufbereit. 9. WAR DOCH LEICHT Abschließend möchte ich anmerken, dass tatsächlich alle sieben der hier beschriebenen Effekte gleichzeitig miteinander kombiniert wer- den können, ohne dass der Prozessor „in die Knie“ geht. Experimentie- ren Sie mal ein bisschen herum, es gibt viel zu entdecken. Ich hoffe, Ihnen die Welt des TC Helicon VOICE LIVE 2 im Pa3X etwas näher gebracht zu haben. Viel Spaß beim Musizieren, Jürgen Sartorius TC Helicon VoiceLive 2Tipps & Tricks zum TC Helicon „VOICE PROCESSOR“ 81KORG MUSIKANT MAGAZIN

Pages