Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KORG Musikant Magazin 03-2013

Hier sehen Sie nun alle sieben Effekte auf einmal, die Sie gleichzei- tig für Ihre Stimme verwenden können! Kombinationen dieser Effekte können in einem „Voice Processor Preset“ gespeichert und zu jedem Augenblick wieder aufgerufen werden. Wählen Sie einmal im Display das neue Preset „100 FX einf. Hall“ aus (Update 1.5 erforderlich). Drehen Sie dazu das Datenrad im Bedienfeld des Pa3X oder klappen Sie über das kleine Pfeilsymbol ein Fenster auf und wählen Sie das Preset an. In diesem Preset ist lediglich der Hall-Effekt angeschaltet. 2.1 HALL-EFFEKT ÄNDERN Wenn Sie das Pfeilsymbol rechts neben „Reverb“ drücken, können Sie die Hall-Art ändern. Möchten Sie den geänderten Hall (das Preset) speichern, drücken Sie das Pfeilsymbol rechts oben im Display Write Global – Voice Processor Preset Entscheiden Sie nun, ob Sie das Originalprogramm überschreiben oder den neuen Effekt auf einem leeren Programmplatz „empty“ speichern möchten. Danach OK und YES. Ihr neues Preset finden Sie im Spielbetrieb immer im Hauptdisplay auf der Seite „MIC“! Bleiben wir noch ein bisschen auf der Seite „Easy Preset“. Jeder der sie- ben Effekte kann auf den weiteren Seiten unten am Displayrand im Detail bearbeitet werden! Diese Menüs sind jedoch sehr umfangreich. Obendrein bietet der VOICE PROCESSOR noch einen Mixer für die Effekte. Auch dieser soll in diesem Workshop unangetastet und in Voreinstellung bleiben. 3. DER BÜRGERMEISTER VON WESEL Wie der heißt, weiß jedes Kind. Hier geht’s nun um den Echo-Effekt. Tip- pen Sie auf die Zeile „100 FX einf. Hall“ und wählen ein anderes Programm „106 FX ¼ Echo“. 1.1 MIKROFON EINPEGELN Sprechen Sie mit kräftiger Stimme ins Mikrofon und drehen Sie den Regler „MIC GAIN“ auf der Rückseite des Pa3X so, dass die AUDIO IN–Leuchtdiode niemals rot leuchtet. Mit „MIC ON/OFF“ schalten Sie nun das Mikrofon ein und aus, mit „MIC VOLUME“ regeln Sie die Gesangs- und Sprechlautstärke. Lassen Sie zunächst die Tasten HARMONY und DOUBLE ausgeschaltet, drehen Sie aber schon einmal die Regler HARMONY/DOUBLE und DELAY/ REVERB auf „drei Uhr“. Das mag zunächst etwas viel sein, aber wir wollen erst einmal detailreich hören. 2. ES WERDE HALL Beginnen möchte ich mit dem wichtigsten Effekt, den eine Stimme benötigt: Den Raumklang, umgangssprachlich Hall (engl.: Reverb) ge- nannt. Zwei Wege führen hier „nach Rom“: Taste GLOBAL >Taste MENU > VOICE PROCESSOR PRESET im Display oder Taste SHIFT halten und Taste HARMONY drücken Schalten Sie nun einmal auf die Seite „Easy Preset“ unten links am Dis- playrand. EffektefürdieStimmesindimPa3XimmerinsogenanntenPresets gespeichert! Daher gibt es keinen speziellen Knopf mit „Hall EIN/ AUS“ o.ä. Es wird beim Pa3X ein Preset zum Spiel aufgerufen, in dem sich ein Halleffekt befindet, ein Echo oder eine Kombination aus Vocalist und Hall usw. Wollen Sie einmal ohne Hall sprechen, nutzen Sie die TALK-Funk- tion oder drehen Sie mit dem Regler DELAY/REVERB die Hall- Lautstärke kurzzeitig herunter. 77KORG MUSIKANT MAGAZIN

Pages