Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KORG Musikant Magazin 03-2013

32 KORG MUSIKANT MAGAZIN Seit nunmehr zwei Jahren hat sich der Pa3X MUSIKANT im deutschsprachigen Entertainment-Keyboardmarkt erfolgreich etabliert. Auch das internationale Mo- dell im schwarzen Gehäuse verzeichnet weltweit einen sehr großen Erfolg. Doch KORG bleibt keinesfalls auf der Stelle stehen und entwickelt Instrumente stän- dig weiter und bietet von Zeit zu Zeit in - meist kostenlosen - Updates viele neue Funktionen und tolle zusätzliche Software wie Styles und Sounds. So kamen bei- spielsweise mit dem Betriebssystem Update 1.5 (September 2012) 24 neue Styles und zahlreiche Perfomances mit in das Pa3X MUSIKANT Paket hinzu. Ganz zu schweigen von den neuen Sounds und den kostenlos zur Verfügung gestellten 23 weiteren Styles. Ein wirklich großartiger Service. Erfahren Sie mehr über das MUSIKANT Konzept und über die Entstehung eines der erfolgreichsten Entertain- ment-Keyboards welches KORG je gebaut hat. Geschichtliches Seit der Gründung im Jahr 1963 in Japan steht der Name KORG für techno- logische Innovation und Musikinstrumente, die die Bedürfnisse von Musi- kern genau treffen. Unzählige Auszeichnungen und weltweite Preise sowie eine Vielzahl an treuen, begeisterten KORG Spielern und Fans rund um den Erdball zeigen, wie erfolgreich KORG diese Visionen umsetzt. Wichtigster Grundsatz -und gleichzeitig die Voraussetzung für einen einschlägigen Er- folg-istdieverinnerlichteErkenntnis,stetsein offenesOhrfürdenMusiker und dessen Wünsche und Ideen zu haben, um mit diesem nützlichen Know- how neue Produktkonzepte und innovative Ideen mutig voranzutreiben. Na- türlich immer mit der obersten Prämisse, dem Musiker ein noch besseres und vollkommeneres Instrument zur Verfügung zu stellen. Ideal für unsere Musik Das Konzept musikalische Software wie Styles und Sounds eines Enter- tainmentkeyboards einem besonderen Markt anzupassen, hat bei KORG schon eine lange Tradition. Und wer meint KORG würde sich nur noch auf die Schulter klopfen und auf den erarbeiteten Lorbeeren ausruhen, der irrt sich gewaltig. Mehr denn jäh ist KORG dafür bekannt etablierte Kon- zepte weiter zu entwickeln, neue Wege zu gehen und tolle Ideen umzuset- zen, denn nur wer etwas wagt kann später auch gewinnen. Zudem ist „auf der Stelle treten“ nie die Philosophie von KORG gewesen und wird es nie sein, denn Stillstand ist Rückschritt. Um neue und erfolgreiche Wege zu gehen bedarf es zunächst einer großen Menge Mut und einer gehörigen Portion Erfahrung und Vertrauen in die Menschen die an der Spitze eines neuen Weges stehen. Das KORG MUSI- KANT Konzept ist solch ein neuer Weg mit dem man begann ein Instrument speziell für die hierzulande lebenden Musiker zu programmieren. Von der Idee zum ersten Instrument Im Bereich der Entertainment-Keyboards ist es nicht gerade eine leichte Aufgabe ein Instrument für eine gezielte Musiker-Gruppe zu program- mieren. Denn anders als beispielsweise bei Stimmgeräten, die weltweit annähernd gleich funktionieren, spielt bei einem Entertainment-Instru- ment der persönliche Musikgeschmack eine gehörige Rolle. Ebenso die Hörgewohnheiten und Anforderungen der einzelnen Länder sowie das musikalische Innenleben sind zu großen Teilen verschieden. So ist gerade auch der deutschsprachige Raum für diese Art von Key- boards absolut einzigartig und individuell zu sehen. Man braucht gar nicht weit zu reisen, denn bereits in den Nachbarländern Italien, Frankreich DIE MUSIKANT GESCHICHTE Von der Idee bis zum fertigen Produkt KORG MUSIKANT MAGAZIN Reportage Die MUSIKANT Geschichte

Pages