Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KORG Musikant Magazin 03-2013

Ausdrucksvolle Klangvielfalt Ein Digital Piano bietet mehr als nur Klavierklang. Neben den traditionellen Pianoklängen ste- hen mit zusätzlichen Klängen wie E-Piano, Chor, Orgel und Streichern, etc. noch eine Vielzahl an Sounds zur Verfügung, die die musikalische Ausdrucksfähigkeit unterstützen und die inspi- rieren. In hochwertigen Digital Pianos besteht sogar die Möglichkeit, diese Klänge einfach per Tastendruck miteinander zu kombinieren. Das sorgt für Abwechslung und selbst experimen- tierfreudige Spielernaturen kommen auf ihre Kosten. Hervorragende Tastaturen Um das Spiel auf einem digitalen Piano zu einem Genuss werden zu lassen, sind hochwer- tige Instrumente dieser Spezies mit gewichteten, hervorragend ausbalancierten Tasta- turen ausgestattet. Diese vermitteln das Gefühl auf einer echten Pianotastatur mit Ham- mermechanik zu spielen und lassen das Spiel auf dem Digital Piano, was Authentizität und Ausdruck angeht, zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art werden. Der gebotene Tastaturumfang mit 88 Tasten und die authentische Gewichtung (unten schwerer, oben leichter) entspricht dabei dem akustischer Flügel und Pianos und garantiert somit den Startpunkt zum Spielen von Werken aus dem klassischen Musikbereich. Individuelle Lautstärkeregelung Ungestörtes Üben oder Spielen zu jeder Tages- und Nachtzeit ohne die Nachbarn zu ver- ärgern, mit einem herkömmlichen akustischen Klavier ist das nur schwer vorstellbar. Mit einem Digital Piano kein Problem! Mithilfe der individuell anpassungsfähigen Laut- stärkeregelung bestimmt man die Gesamtlautstärke selbst. Zudem kann man durch den Kopfhöreranschluss jederzeit und an jedem Ort Klavier spielen und üben, unabhängig von gängigen Ruhezeiten. Ideal für Vielspieler! Wichtige Helfer beim Üben und Arrangieren Neben einem guten Klang gehört auch das korrekte Tempo zu den wichtigsten Bestand- teilen eindrucksvollen Klavierspiels. Damit man stets im richtigen Tempo spielt, verfügen viele Digital Pianos über ein eingebautes Metronom, das bei Bedarf den Takt vorgibt. Um das eigene Spielvermögen gelegentlich zu kontrollieren, oder auch um musikalische Ide- en festzuhalten, hat ein gut ausgestattetes Digital Piano ein integriertes Aufnahmegerät (Sequenzer) mit an Bord. Mithilfe dieser Funktion kann man das Klavierspiel auf unkompli- zierte Weise aufnehmen, abhören und sich gegebenenfalls sogar selbst begleiten. 5

Pages