Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KORG Musikant Magazin 03-2013

Nach Auswahl eines SETs über das „Laden“ Symbol werden alle darin enthalte- nen Styles im Bank Manager dargestellt. Ist die linke Bank (die „Quellbank“) noch leer, so werden die Styles zusätzlich auch in diese geladen. Dies ist sehr praktisch, wenn man in einem SET die Styles nur innerhalb der Bank umorgani- sieren will. So hat man in der Quellbank ein Duplikat der Arbeitsbank zur Verfügung. Sinnvollerweise lädt man also zunächst das SET, mit welchem man üblicherweise im Key- board spielt, in die Arbeitsbank. Hier kann man sich schnell einen Überblick verschaffen und die Styles auch direkt anhören. Beim Anklicken eines der Lautsprecher Symbole wird jeweils der Main A-Part des Styles gestartet. Nach Anklicken des „Details“-Buttons können auch beliebige andere Parts angehört werden. Neue Styles laden Um nun neue Styles zur Arbeitsbank hinzuzu- fügen, laden Sie über das „Laden“ Symbol (das kleine Disketten Symbol) der Quellbank belie- bige andere KORG Pa-Styles ein (entweder ein komplettes SET oder auch einzelne Style-Da- teien wie „User01.sty“ etc). Diese erscheinen nun auf der linken Seite in der Quellbank. Wählen Sie - falls noch nicht gesetzt - am un- teren Rand des Bildschirms den Modus „Ko- pieren“ an. Um nun einen Style in die Arbeitsbank zu ko- pieren, klicken Sie den gewünschten Style an und ziehen ihn mit gedrückter Maustaste nach rechts auf die Position innerhalb der Ar- beitsbank, wo sie ihn speichern möchten und lassen dann die Maustaste los. Der kopierte Style wird nun an der gewünschten Stelle in der Arbeitsbank eingefügt. Im gleichen Zuge wird im Hintergrund die betroffene Style- Datei der Arbeitsbank (z.B. User01.sty oder Favorite01.sty) aktualisiert. Kopierte Styles werden immer mit blauem Text angezeigt, so dass sie als solche erkenn- bar bleiben. Noch eine Anmerkungen zum Verschie- ben eines Styles bei gedrückter Maustaste: Wenn Sie den Style in eine Bank verschieben möchten, die aktuell in der Arbeitsbank nicht sichtbar ist, so verschieben Sie ihn an den oberen bzw. unteren Rand des dargestellten Bereichs der Arbeitsbank, also in die Rich- tung, in der die gewünschte Zielbank liegt. Der Bank Manager scrollt daraufhin in die gewünschte Richtung, so dass Sie die Zielpo- sition erreichen können. Wenn Sie einen Style aus dem User- in den Favorite-Bereich oder umgekehrt verschie- ben möchten, bewegen Sie ihn während des Kopierens einfach auf den Umschalter des gewünschten Zielbereichs („User“, „Fav“) am oberen Bildschirmrand. Kopieren, Tauschen und Löschen Alternativ zum Modus „Kopieren“ können Sie auch den Modus „Tauschen“ verwenden. Hier werden die Styles der Quell- und Zielposition einfach vertauscht. Das kann sehr nützlich sein, um das eigene SET besser zu organisieren. In dem Modus „Löschen“ können Sie Styles aus Ihrer Arbeitsbank entfernen und so wer- den die entsprechenden Positionen nach dem zurückladen des SETs in Ihr Instrument als freie Style-Plätze zu erkennen sein. SpeicherndesSETs(Arbeitsbank) Wenn Sie die Zusammenstel- lung Ihrer Arbeitsbank abge- schlossen haben, speichern Sie diese über das „Speichern“-Symbol oben rechts im Fenster des Bank Managers. Spei- chern Sie das SET direkt auf einen USB-Stick, Computer oder auf die Festplatte Ihres Inst- rumentes. Nachdem zurückladen des SETs in Ihr Instrument werden all Ihre Veränderun- gen im Instrument sichtbar sein. Natürlich stehen Ihnen am Keyboard auch bei den so erzeugten Style-Bänken alle La- de-Optionen (Laden des ganzen SETs, Laden eine User- oder Favorite-Bank bzw. Laden einzelner Styles) wie gewohnt zur Verfügung. USB Verbindung Wenn Sie mit dem PC direkt über eine USB- Verbindung auf die Festplatte Ihres Key- boards zugreifen möchten, verbinden Sie das Instrument mittels USB-Kabel mit Ihrem PC (u. U. Ist die Installation eines Treibers erfor- derlich. Weitere Infos hierzu finden Sie auf www.KORG.de). Anschließend wählen Sie am Instrument „Media“ und aktivieren im Be- reich USB mit „Enable“ die USB-Verbindung. Nun erscheint auf dem PC die Festplatte Ihres Instruments mit dem Namen der Festplatte, beispielsweise „KORG User“. Nun können Sie auf die Festplatte des Instruments wie ge- wohnt zugreifen. Falls Sie das Abhören der Styles im Bank Ma- nager ebenfalls über die USB-Verbindung Ih- res Keyboards durchführen wollen, müssen Sie die Datenübertragung per USB nach dem Laden eines SETs wieder deaktivieren, sonst ist keine Wiedergabe der Midi-Daten über die USB-Verbindung möglich. Um Styles über die Midi-USB Verbindung zu hören, müssen Sie den entsprechenden Treiber des Instruments auf Ihrem PC installieren. Entsprechend ander sherum müssen Sie zum Speichern der Daten direkt auf die Festplatte Ihres Instruments, die Datenübertragung per USB vorübergehend wieder aktivieren. Zusätzliches nützliches Feature Über „Save List“ können Sie ein Inhaltsverzeichnis der aktuel- len Arbeitsbank ausdrucken. Fazit Der KORG Pa User Bank Manager von EMC ist ein äußerst nützliches und größtenteils selbsterklärendes Programm welches je- dem Spieler eines KORG Pa-Instruments wärmstens zu empfehlen ist. Die Software ist kompatibel mit allen Windows-Versionen von Windows 98 bis Windows 8 (auch 64-Bit- Versionen). Besondere Anforderungen an Hardware, Monitor oder Festplatte sind nicht gegeben. Eine Demo-Version des User Bank Managers finden Sie zum kostenlosen Download im In- ternet auf www.KORG.de auf der jeweiligen Produktseite der Pa-Keyboards. Weitere Informationen zur EMC-Software finden Sie unter: ü www.emc-musicsoftware.com 103KORG MUSIKANT MAGAZIN

Pages